BREDEBUSCH
Institut für Kommunikation und Kompetenz

Marion Bredebusch | Unterer Hagen 31, 66117 Saarbrücken      
Telefon: +49681 9385512
Telefax: +49681 9385513
Mobil: +49179 5455966
Kommunikation ist alles – und ohne Kommunikation ist alles nichts. Und selbst wenn wir nicht reden, kommunizieren wir. Wir kommunizieren durch unsere Körpersprache, durch unseren Blick, wir hören zu.
Watzlawick hat dies so schön in dem bekannte Spruch auf den Punkt gebracht: „Man kann nicht nicht kommunizieren“.
Und genau daher ist Kommunikation eines der Schlüsselthemen, das sehr umfangreich und abwechslungsreich zugleich ist, je nachdem, worauf ich meinen Fokus richte.
Wir begleiten Sie dabei, wenn es um gelungene und abwechslungsreiche Präsentationen geht. Wir unterstützen Sie dabei, bei Ihren Reden die Zuhörenden zu begeistern und das, was Sie sagen wollen, auf den Punkt zu bringen. Zielorientierung ist hier nur ein Zauberwort. 
Vor Publikum fühlen sich alle gleich: Ob Unternehmer, Studentin, Ärztin oder Politiker. Und je nach Fachkultur, Branche oder Partei – die Erfolge sind unmittelbar sichtbar. Dabei sind es häufig nur Kleinigkeiten – und im Fokus steht immer Ihre Einzigartigkeit zu unterstützen, wir bieten Ihnen keine Antworten, die nicht für Sie stimmig sind. Auch im Bereich Lampenfieber können Sie Techniken lernen, die Sie in Ihrer Kraft und Energie unterstützen statt hemmen.
Neben dem Bereich Rhetorik und Präsentation ist aber die direkte Kommunikation ganz zentral. Neben Grundlagen der Kommunikation wie Fragetechniken oder aktivem Zuhören und der Frage, wie Missverständnisse beseitigt werden können gibt es auch ganz konkrete Gesprächsformen oder situationsbezogene Trainings:
Möchten Sie lernen, wie Sie einen Mitarbeiter motivieren? Oder es gibt Probleme mit einer Mitarbeiterin von Ihnen? Und Sie möchten Ihre Wünsche formulieren, dass es passend und wirksam ankommt und wirkt? Oder Sie bewegt einfach die Frage, wie sie Mitarbeiterfördergespräche oder auch Beurteilungsgespräche optimal führen, so dass dieses Instrument der Förderung sich optimal entfalten kann.
Für alle diese Formen der Kommunikation mit Ihren Beschäftigten bieten wir Trainingsmöglichkeiten.
Umgekehrt können aber auch Beschäftigte lernen, wie Sie sich in Konflikten mit Vorgesetzten oder Kollegen verhalten oder wenn Sie in diesen immer schneller werdenden Zeiten mit hoher und dichter Arbeitsbelastung auch mal Grenzen setzen können und Nein-sagen können, ohne die Arbeit zu verweigern. Denn letztendlich ist nur der Arbeitnehmer optimal und langfristig einsetzbar, der nicht ständig über seine Grenzen arbeitet. Dies führt auf beiden Seiten zu mehr Motivation und besseren Arbeitsergebnissen.
Insgesamt ist bei uns im Fokus immer die Wertschätzung, ob es um Fragetechniken geht oder um Small Talk oder um das Thema Konflikte. Daher arbeiten wir auch bereits seit langem mit dem Ansatz der gewaltfreien Kommunikation, die wir aber als empathische Kommunikation im Angebot weiterentwickelt haben.
Die Fähigkeit, sich in der Kommunikation auf mein jeweiliges Gegenüber genau einzustellen, das Geschlecht, das Alter und andere Faktoren auch im körpersprachlichen Bereich wahrzunehmen, schlummert in jedem und jeder von uns, wir können lernen, dies zu entdecken und anzuwenden.

Kommunikation ist alles – und ohne Kommunikation ist alles nichts. Und selbst wenn wir nicht reden, kommunizieren wir. Wir kommunizieren durch unsere Körpersprache, durch unseren Blick, wir hören zu.

Watzlawick hat dies so schön in dem bekannte Spruch auf den Punkt gebracht: „Man kann nicht nicht kommunizieren“.Und genau daher ist Kommunikation eines der Schlüsselthemen, das sehr umfangreich und abwechslungsreich zugleich ist, je nachdem, worauf ich meinen Fokus richte.

Wir begleiten Sie dabei, wenn es um gelungene und abwechslungsreiche Präsentationen geht. Wir unterstützen Sie dabei, bei Ihren Reden die Zuhörenden zu begeistern und das, was Sie sagen wollen, auf den Punkt zu bringen. Zielorientierung ist hier nur ein Zauberwort. Vor Publikum fühlen sich alle gleich: Ob Unternehmer, Studentin, Ärztin oder Politiker. Und je nach Fachkultur, Branche oder Partei – die Erfolge sind unmittelbar sichtbar. Dabei sind es häufig nur Kleinigkeiten – und im Fokus steht immer Ihre Einzigartigkeit zu unterstützen, wir bieten Ihnen keine Antworten, die nicht für Sie stimmig sind. Auch im Bereich Lampenfieber können Sie Techniken lernen, die Sie in Ihrer Kraft und Energie unterstützen statt hemmen.

Neben dem Bereich Rhetorik und Präsentation ist aber die direkte Kommunikation ganz zentral. Neben Grundlagen der Kommunikation wie Fragetechniken oder aktivem Zuhören und der Frage, wie Missverständnisse beseitigt werden können gibt es auch ganz konkrete Gesprächsformen oder situationsbezogene Trainings:

Möchten Sie lernen, wie Sie einen Mitarbeiter motivieren? Oder es gibt Probleme mit einer Mitarbeiterin von Ihnen? Und Sie möchten Ihre Wünsche formulieren, dass es passend und wirksam ankommt und wirkt? Oder Sie bewegt einfach die Frage, wie sie Mitarbeiterfördergespräche oder auch Beurteilungsgespräche optimal führen, so dass dieses Instrument der Förderung sich optimal entfalten kann.Für alle diese Formen der Kommunikation mit Ihren Beschäftigten bieten wir Trainingsmöglichkeiten.

Umgekehrt können aber auch Beschäftigte lernen, wie Sie sich in Konflikten mit Vorgesetzten oder Kollegen verhalten oder wenn Sie in diesen immer schneller werdenden Zeiten mit hoher und dichter Arbeitsbelastung auch mal Grenzen setzen können und Nein-sagen können, ohne die Arbeit zu verweigern. Denn letztendlich ist nur der Arbeitnehmer optimal und langfristig einsetzbar, der nicht ständig über seine Grenzen arbeitet. Dies führt auf beiden Seiten zu mehr Motivation und besseren Arbeitsergebnissen.
Insgesamt ist bei uns im Fokus immer die Wertschätzung, ob es um Fragetechniken geht oder um Small Talk oder um das Thema Konflikte. Daher arbeiten wir auch bereits seit langem mit dem Ansatz der gewaltfreien Kommunikation, die wir aber als empathische Kommunikation im Angebot weiterentwickelt haben.

Die Fähigkeit, sich in der Kommunikation auf mein jeweiliges Gegenüber genau einzustellen, das Geschlecht, das Alter und andere Faktoren auch im körpersprachlichen Bereich wahrzunehmen, schlummert in jedem und jeder von uns, wir können lernen, dies zu entdecken und anzuwenden.


   10.-13. Juli 2017
   Meine Ziele leichter erreichen! Wie setze ich meine Potenziale (richtig) ein?
Ein Selbstmanagement-Training zur Selbstreflektion und Perspektiventwicklung in Anlehnung an das Zürcher Ressourcenmodell Ein ...

   16.-18. Oktober 2017
   Erfolgreich führen trotz zunehmender Belastungen
Führungskräfte in der Verwaltung fühlen sich oft getrieben von den Anforderungen oder gespalten zwischen den verschiedenen ...